Tanzendes Indigo XXII

Wankenden Schrittes und flach atmend trete ich hinaus in den Garten. Die vom kräftigen Wind kahlgefegten Bäume haben etwas Trauriges. Das niedergefallene Laub liegt zu Füßen kahler Gerippe. Augenscheinliche Vergänglichkeit lockt mich an. Ich bücke mich und greife zu. Das satte Grün des Frühjahrs ist einem fahlem Graubraun gewichen. Ein feinädriges Versorgungssystem lässt sich gut…

Indigo danzante XXII

Salgo al jardín con un caminar tambaleante y respirando superficialmente. Los árboles calvos barridos por el viento tienen algo triste. Las hojas están caídas a los pies de esqueletos calvos. Me atrae la aparente fugacidad. Me agacho y la tomo en mis manos. El verde fresco de la primavera cedió el paso al café grisoso…